AktuellBlogStartseite

2000 und 1 Nacht am Mieminger Plateau

Ihren 100. Aufenthalt feierte Hiltrud Unverzagt aus Haiger am Donnerstag, 9. April 2015, im Hotel Schwarz. „Das sind mehr als 2000 Tage“, rechnete Schwarz-Seniorchef Franz Pirktl aus, der zu Ehren der Jubilarin, „die mittlerweile zur Familie gehört“, zu einem stimmungsvollen Umtrunk mit Vertretern der Gemeinde, des Tourismusverbandes und der Musikkapelle Mieming geladen hatte.

Die Ehrenfeier eröffnete Franz Pirktl mit einem flotten Tänzchen mit der Jubilarin. Sichtlich beeindruckt von der Verbundenheit zur Region, zur Familie Pirktl und zum Hause Schwarz zeigten sich Manuel Lampe, Direktor-Stellvertreter von Innsbruck Tourismus, sowie der Mieminger Vizebürgermeister Klaus Scharmer, die Hiltrud Unverzagt mit einem Präsent dankten und ihr noch viele schöne Aufenthalte am Plateau wünschten. Zum krönenden Abschluss der kleinen Ehrenfeier dirigierte Hiltrud Unverzagt den Bozner Bergsteiger-Marsch – mangels Taktstock mit einem Bleistift – und freute sich, dass die Musikkapelle Mieming nach 100 Besuchen tatsächlich nach ihrer Pfeife tanzte bzw. ihrem Stab spielte.

Seit 1978 verbringt Hiltrud Unverzagt ihren Urlaub am Plateau, damals nächtigte sie allerdings noch in Obsteig. Seit 1990 verweilt die attraktive 75-Jährige, der die Luft am Sonnenplateau offensichtlich sehr gut bekommt, in Mieming im Hotel Schwarz. Sogar ihre Hochzeit feierte die Jubilarin in Mieming – ganze drei Tage lang. Die standesamtliche Zeremonie fand im Standesamt in Mieming statt, die kirchliche  in Maria Locherboden.

Schreibe einen Kommentar