Musikkapelle Mieming im Dorfbuch, Foto: Knut Kuckel
Musikkapelle Mieming im Dorfbuch, Foto: Knut Kuckel
Aktuell Konzerte Magazin Startseite

Mieming-Buch präsentiert – „Kaum vorstellbar, eine Gemeinde ohne Musikkapelle“

Das neue Mieming-Buch widmet unter dem Kapitel "Vereine" der Musikkapelle Mieming zwei Seiten. Auf den Seiten 241/242 kann man beispielsweise einiges zur Vereinsentwicklung und Botschafterfunktion der Musikkapelle für die Gemeinde Mieming lesen.

Zitat: „Kaum vorstellbar, ein Dorf, eine Gemeinde ohne Musikkapelle. Kirchliche und weltliche Feiern ohne musikalische Umrahmung, kein Platzkonzert, keine Musikkapelle bei den Festen der örtlichen Vereine. Wirklich, nicht vorstellbar“.

Musik ist Teil des sozialen Gemeinde-Netzwerkes

Zum ersten Mal wird unserer Musikkapelle in einem Buch soviel Aufmerksamkeit gewidmet. Noch ein Zitat gefällig? „Musik fördert Gemeinschaft, Partnerschaft, gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis. Musik fördert zwischenmenschliche Beziehungen, ist ein soziales Netzwerk, abseits von Facebook, Twitter & Co, stellt wertvolle Kontakte her“. Die Musikkapelle wird optisch mit zwei Fotos in Szene gesetzt: Einmal beim Bezirksmusikfest in Pettnau, am 11. Juli 2010 und zum anderen mit unserem Gruppenbild vor der Pfarrkirche Untermieming.

Zum Auftakt Richard Wagner

Mit großer Spannung wurde das neue Mieming-Buch erwartet und nun liegt es auf dem Tisch, für alle les- und greifbar: Mieming – Geschichte und Geschichten, so titelt das Buch, das am Freitag, dem 9. September 2011 mit feierlichem Rahmenprogramm im Gemeindesaal präsentiert wurde. Bürgermeister Dr. Franz Dengg überreichte das erste Exemplar an die Autorin, Dr. Ingeborg Schmid-Mummert. 2009 wurde sie mit ihrem Redaktionsteam beauftragt, ein neues Gemeindebuch zu verfassen. Die Musikkapelle, unter der Leitung von Kapellmeister Christian Holzeis, eröffnete den Abend mit dem feierlichen Stück „Wach auf“ aus der Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ von Richard Wagner.

Buch darf in keinem Haus fehlen

Bis dahin gab es nur zwei Publikationen über die Geschichte der Gemeinde Mieming, deren erste Nennung immerhin auf eine Urkunde aus dem Jahre 1071 zurückgeht. „Ich wünsche mir, dass dieses einzigartige Buch in keinem Mieminger Haushalt fehlt“, sagte der Bürgermeister vor über 400 Gästen und sprach damit all jene an, die sich mit der Plateaugemeinde identifizieren oder für sie interessieren. Das Buch spart nämlich nichts aus und ist in besonderer Weise identitätsstiftend. Es verbindet alle, die in Mieming leben und macht andere neugierig auf diese Gemeinde, in der Zusammenhalt eine ganz besondere Bedeutung hat.

Das bestgehütete Geheimnis in Mieming

Bis zur öffentlichen Präsentation war das neue Dorfbuch sicherlich eines der bestgehüteten Geheimnisse in Mieming. Der Bürgermeister, die Autoren oder die Medien kamen über die Sichtung der Druckfahnen nicht hinaus. Dieser Spannungsbogen war Teil des Konzeptes und ein voller Erfolg. Ebenso das, von der Gemeinde organisierte Rahmenprogramm. Den festlichen Rahmen unterstrich die Beteiligung der Musikkapelle Mieming.

Gemeinde-Chronist Martin Schmid moderierte den Abend. Nach der Begrüßung und den Reden der Gratulanten, Bürgermeister Dr. Franz Dengg, Alt-Bürgermeister Dr. Siegfried Gapp, Landeschronist Prof. Mag. Helmut Hörmann und Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa, spielte die Musikkapelle den „Vater-Unser-Marsch“ von Franz Eller aus Matrei am Brenner und mit dem „Psalm 42“, einem englischen Volkslied, in einem Arrangement von Samuel R. Hazo, gedachten alle im Gemeindesaal der Verstorbenen. Dr. Ingeborg Schmid-Mummert sprach über die Arbeiten zum Buch und öffnete damit die Sicht auf den Menschenschlag ihrer Heimat. Als schließlich das neue Buch verteilt und verkauft wurde, spielten sich Szenen ab, die man vergleichsweise nur bei der Veröffentlichung von zu erwartenden Bestsellern her kennt. Jeder wollte sein Exemplar haben, Weitsichtige gar mehrere. Und jeder wollte eine persönliche Widmung der Autorin, die diese geduldig gewährte. Viele Ehrengäste waren auf Einladung der Gemeinde bei der Mieming-Buch-Präsentation dabei, neben den bereits Genannten, u.a. auch Dr. Mercedes Blaas (Universitätsverlag Wagner in Innsbruck), Abt German Erd (Stift Stams), Pfarrer Paulinus Okachi, Vize-Bürgermeister Klaus Scharmer, die Alt-Bürgermeister Karl Spielmann und HR Dr. Otto Thaler, Johannes M. Faimann, Tiroler Landesarchiv.

Dieser, allen Anwesenden sicherlich als unvergesslich in Erinnerung bleibender Abend, ließ die Musikkapelle Mieming mit dem Sepp Tanzer-Marsch „Mein Tirolerland“ ausklingen.

Quelle:Mieming-Online, Dorfbuch „Mieming – Geschichte und Geschichten“, 09.09.2011

Erhältlich im Gemeindeamt Mieming
Mieming. Geschichte und Geschichten

——————————————————————————–
2011. 306 Seiten mit zahlr. farb. Abb. Herausgegeben von der Gemeinde Mieming, Redaktion von INGEBORG SCHMID-MUMMERT
ISBN: 978-3-7030-0484-1, Universitätsverlag Wagner, Innsbruck, www.uvw.at
Preis: 29 Euro
Gemeinde Mieming: www.mieming.tirol.gv.at

Fotos: Knut Kuckel

 

Suchbegriffe

Beiträge

Abo Musikkapelle-Mieming.at

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge in Musikkaplle-Mieming.at via E-Mail zu erhalten. Dieser Service ist kostenlos und ersetzt das frühere Newsletter-System.

Medienpartner

Mieming.online